Get Adobe Flash player

Wo wir arbeiten

Wir arbeiten in der U Wai Klo Schule (Birma – Karen State), die sich in einem abgeschlossenen Flüchtlingscamp an der Grenze zu Thailand befindet. Die Gemeinschaft der Flüchtlinge lebt ohne Beistand in größter Armut und Ungewissheit. 220 Kinder besuchen die Schule, 50 dieser Kinder sind Waisen und leben in einem Jugendheim.

Wir arbeiten auch in der Wa Me Dae Schule (Birma- Karen State), die sich in einer Enklave im Karen State befindet und erst nach einem Dreitagesmarsch erreicht werden kann. Sie ist die erste Schule, in dieser Region aufgebaut wurde.

Viele der 80 Kinder haben oihre Eltern verloren und werden im Wechsel in anderen Familien betreut. Die Projekte umfassen den Aufbau der Schulen , die Einrichtung von Heimen und Sanitäranlagen, die Bezahlung der Lehrer, die Beschaffung von Lehrmaterialien, die Ernährung der Kinder und den Aufbau einer Schweinzucht.

Die freiwilligen Helfer von Moses besuchen regelmäßig die Dörfer und die Umgebung, um die Aktivitäten zu beaufsichtigen.. Im Irrawaddy District, wo im Jahr 2008 viele Schulen durch den Wirbelsturm Nargis zerstört wurden, hat Moses bereits 3 „alternative“ Schulen wieder aufgebaut.

Im Rangoon District sind Hilfsprojekte im Aufbau, die die vom Wirbelsturm heimgesuchte und von JEDEM verlassene Bevölkerung unterstützen. Die 18 jungen Frauen, die bei der “Birma Nothilfe Nargis” mitarbeiten, bieten zugleich Schutz, Nahrung und psychologische Betreuung.

In der thailändischen Provinz besteht die informelle Schule „Oltre il Giardino“ (Jenseits des Gartens) für 50 Kinder, um sie aus der Kinderarbeit zu befreien und sie liegt mitten in einer Gemeinschaft von birmanischen Flüchlingscamps in den Gummiplantagen von Lo Yung. Die Einbindung der Familien in das Projekt fördert somit ihre Fähigkeit zur Selbsthilfe.

Im “Casa della Pace” (Haus des Friedens) laufen verschiedene Projekte um birmanische Migranten und andere in Thailand lebenden ethnischen Minderheiten zu fördern, die durch diskriminierende Gesetze, die ihre Rechte einschränken und sie Ausbeutung und bitterer Armut aussetzen, extrem verwundbar sind. Das Projekt hat das Ziel, durch Bildung für Kinder und Erwachsene, durch bessere Gesundheit sowie durch eine Reihe von Aktivitäten bezüglich der Menschenrechte, der Religion und des Sports bessere Lebensbedingungen in der Gemeinschaft zu schaffen.

Im Moses Training Center in Mae Sariang an der Grenze zu Karen State betreiben wir ein Fortbildungszentrum für die Lehrer der von Moses eingerichteten informellen Schulen, wo auch die Frauen, die in den birmanischen oder thailändischen Flüchtlingscamps leben, eine professionelle Lehrerausbildung erhalten.